12. September: Berlin Diskret feiert 14 Jahre Chemiefabrik Dresden

Am Samstag, 12. September, wird BERLIN DISKRET ihre wohlverdiente Sommerpause unterbrechen, um etwa zweihundert Kilometer von Berlin entfernt wieder auf die Bühne zu steigen.

Wo?

Natürlich auf dem 14. Jubiläumsfest der Chemiefabrik Dresden! (hier: Facebook-Event)

BERLIN DISKRET freut sich gewaltig darauf, auf dem Jubiläumsfest der Chemiefabrik Dresden die Bühnenbretter mit der legendären KNOCHENFABRIK aus Köln zu teilen! (Natürlich meinen sie mit „teilen“ hier nicht zerlegen, das wäre dem festlichen Anlass sicherlich nicht angemessen.)

Die dritte Band an diesem Aben, FCKR, kommt direkt aus dem Gefahrengebiet Leipzig-Connewitz und spielt „classic GDR Deutschpunk in the style of the legendary ‚Schleim Keim‘ very simple with keyboard organ and typical saxony dialect!“ Hölle!

*

Premiere! Bislang ist BERLIN DISKRET niemals aus ihrer Heimatstadt rausgekommen! Bis auf den heutigen Tag bewegte sich das Leben der Bandmitglieder im unsichtbaren Bannkreis des während der 1. Mai-Krawalle des Jahres 1987 spurlos verschwundenen Bolle-Supermarkts in Berlin-Kreuzberg. Ihr könnt euch vorstellen: eine Albtraumwelt!

Auch deshalb freut sich die Band gewaltig, in Dresden zu spielen, und ist neugierig. Stimmt es etwa wirklich, dass im Grünen Gewölbe der Acid Punk erfunden wurde? Und dass Sky Saxon („Himmels-Sachse“), als Gründer der Seeds einer der Wegbereiter dieses Musikstils, ursprünglich aus Dresden stammt?

Liebe Leute, unterbrecht doch auch Ihr mal eure wohlverdiente Sommerpause und kommt zum Konzert! Puhlt euch den Baggerseestrand aus den Augen und Ohren, damit ihr wieder vernünftig seht und hört! Denkt daran, dass grüne Haare nicht nur mit Algenpest gehen! Und kein Wort zu den Bongo-spielenden Hippies im Park, wohin ihr verschwindet!

*

Also: 12. September, Chemiefabrik Dresden: Merken und kommen!

2015-09-12-flyer-web-fb

Advertisements